Albert Einstein Discovery Center könnte Ulm 275 Millionen Euro in zehn Jahren einbringen

By 5. Mai 2022 Pressemitteilungen

Das Albert Einstein Discovery Center soll eine beeindruckende Sehenswürdigkeit und kulturelle Bereicherung für Ulm werden und so viele zahlende Gäste in die Stadt locken. Wie groß die voraussichtliche Wertschöpfung sein dürfte, zeigt nun eine Modellrechnung, die der Albert Einstein Discovery Center Ulm e.V. in einem neu veröffentlichten Buch vorstellt. Anhand verschiedener Parameter, wie etwa der erwarteten Besucherzahlen und deren durchschnittlichen Ausgaben in den Ulmer Hotels, Lokalen und Geschäften, ergibt sich hier ein Wert von 27,5 Millionen Euro pro Jahr. Bereits in den ersten zehn Jahren nach der möglichen Eröffnung im Jahr 2029 würde so über eine Viertelmilliarde Euro generiert. Neben diesem äußerst positiven Effekt für die lokale Wirtschaft beschäftigt sich das Buch zudem mit weiteren Vorzügen für den Standort Ulm sowie dem allgemeinen Konzept des Discovery Centers. So wird etwa besonderer Fokus auf die wichtige Rolle gelegt, die das Albert Einstein Discovery Center für Ulm als Wissenschaftsstadt spielen soll. Das Buch ist ab sofort auf Anfrage in der Geschäftsstelle des Vereins erhältlich.

Die eindrucksvolle Zahl von 275 Millionen Euro, die das Albert Einstein Discovery Center in zehn Jahren als zusätzliche Wertschöpfung nach Ulm locken soll, ergibt sich aus einer detaillierten Modellrechnung. Diese stützt sich auf Erkenntnisse des Berliner Besucherforschungssystems KulturMonitoring (KulMon), welche die steigende Relevanz von Museumsbesuchern für die Übernachtungszahlen einer Kommune belegen. Berücksichtigt wurden dabei unter anderem, wie viele Gäste extra für das Discovery Center nach Ulm kommen würden, in welchem Verhältnis es sich um Tagesausflügler und Übernachtungsgäste handeln könnte und wie viel diese pro Kopf während ihres Besuchs ausgeben würden.

Auch der Wissenschaftsstandort Ulm und die Universität als dessen Mittelpunkt könnten nachhaltig vom Albert Einstein Discovery Center profitieren. Da sich ein Großteil der geplanten Ausstellung auf Einsteins physikalische Errungenschaften und deren Einfluss auf die heutige Technologie fokussieren wird, soll so schon bei den jüngsten Besuchern Begeisterung für die Naturwissenschaften geweckt werden. Es sollen aber nicht nur die Forscherinnen und Forscher von morgen angesprochen werden: Aufgrund der Synergie-Effekte zwischen Universität und Discovery Center würden auch mehr Symposien, Kongresse und Tagungen in Ulm stattfinden.

Interessierte erhalten das Buch auf Anfrage in der Geschäftsstelle des Albert Einstein Discovery Center Ulm e.V. in der Bessererstraße 13-15 in Ulm (Spende erwünscht). Es vermittelt einen interessanten Einblick in das Konzept des geplanten Discovery Centers und veranschaulicht das Projekt mit prominenten Fürsprechern und modernem Design.