Wilken fördert Albert Einstein Discovery Center mit 50.000 Euro

By 6. November 2020 Pressemitteilungen

Erstes Unternehmen, das sich an der Sponsoring-Aktion „Die ersten 11“ beteiligt

Als erstes Unternehmen hat sich die Ulmer Wilken GmbH jetzt an der Sponsoring-Kampagne „Die ersten 11″ für das geplante Albert Einstein Discovery Center Ulm beteiligt. Da die Spendenübergabe im Rahmen der wegen Corona ausgefallenen Mitgliederversammlung nicht stattfinden konnte, überreichte Wilken-Geschäftsführer Folkert Wilken den Scheck über den Betrag von 50.000 Euro am Wilken-Sitz im Ulmer Hörvelsinger Weg an Dr. Nancy Hecker-Denschlag, die Vorsitzende des Albert Einstein Discovery Center e.V.. Im Rahmen der Kampagne „Die ersten 11″ sollen nun weitere Unternehmen angesprochen werden, die sich in besonderer Weise für das Albert Einstein Discovery Center Ulm engagieren wollen. Im Gegenzug werden ausschließlich diese elf Unternehmen im künftigen Erlebniszentrum rund um das Leben und Werk Albert Einsteins angemessen hervorgehoben und mit Namen und Logo präsentiert werden.

„Das Albert Einstein Discovery Center Ulm ist ein Bürgerprojekt im besten Sinne, wie einst auch das Ulmer Münster von den Bürgern finanziert und gebaut wurde. Für uns als hier ansässiges Unternehmen ist es deswegen selbstverständlich, dass wir uns hier entsprechend engagieren. Zumal dieses ‚Entdeckungszentrum‘ eine Strahlkraft weit über Ulm hinaus in die ganze Welt entwickeln und so zu einem wichtigen Standortfaktor werden wird“, erläutert Folkert Wilken. Die Wilken Software Group setzt sich schon seit Gründung des Albert Einstein Discovery Center Ulm e.V. für das Projekt ein. „Wilken hat nicht nur die Straßenbahnwerbung gesponsert, die seit Januar für unser Projekt wirbt, sondern auch die Software zur Verfügung gestellt, mit der wir Mitglieder und Sponsoren sowie die Zertifikate für die Spendertafeln mit dem Stein aus Einsteins Geburtshaus verwalten. Wir würden uns freuen, wenn sich weitere Unternehmen diesem großzügigen Engagement anschließen würden“, freut sich Dr. Nancy Hecker-Denschlag über die großzügige Spende.

Kontaktdaten:

Albert Einstein Discovery Center Ulm e.V.
Vorsitzende: Dr. Nancy Hecker-Denschlag
Bessererstraße 13-15 – 89073 Ulm
Tel.: +49 731 9642 8181
info@einstein.center
https://einstein.center

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Press’n’Relations GmbH – Uwe Pagel
Magirusstraße 33 – 89077 Ulm
Tel.: +49 731 962 87-29
upa@press-n-relations.de
https://press-n-relations.de

 

Über den Albert Einstein Discovery Center Ulm e.V.

Am 14. März 1879 wurde Albert Einstein in Ulm geboren. Die Stadt gedenkt Albert Einstein zwar immer wieder in verschiedener und vielfältiger Art und Weise. Allerdings fehlt Ulm als Geburtsstadt Einsteins bisher eine öffentliche Einrichtung, die den bekanntesten Physiker aller Zeiten und berühmtesten Sohn der Stadt angemessen würdigt. Dies will der „Albert Einstein Discovery Center Ulm e.V.“ ändern. Gegründet wurde der Verein im September 2016 von Bürgerinnen und Bürgern aus Ulm und Umgebung. Neben Frau Dr. Nancy Hecker-Denschlag als erste Vorsitzende ist Prof. Dr. Joachim Ankerhold von der Universität als zweiter Vorsitzender mit im Vorstand. Der Verein, hat es sich zum Ziel gesetzt, eine öffentliche Einrichtung zu schaffen, die Einsteins Bedeutung für Wissenschaft und Technik im Alltag für Bürgerinnen und Bürger in Form einer Erlebniswelt erfahrbar macht. Das Vorhaben sieht eine Einrichtung vor, die eine umfassende, moderne, interaktive und multimediale Gesamtschau präsentiert zu Leben und Werk Albert Einsteins in Verbindung mit der Geschichte Ulms, Einsteins Theorien in aktueller Technik und die Umsetzung technischer Phänomene in Experimentierstationen im Science Center.